HIER KLICKEN

Hilfe, es piept! So können Sie den Rauchmelder ausschalten

Hilfe, es piept So können Sie den Rauchmelder ausschalten

Hilfe, es piept! So können Sie den Rauchmelder ausschalten

Häufige Fehlalarme sind lästig: Sie stören den Schlaf, nerven Bewohner und Nachbarn. Aber auch der „kleine Pieps“, der auf eine leere Batterie hinweist, kann so sehr stören. Es heißt nur noch: „Hilfe, es piept!“ So können Sie den Rauchmelder ausschalten.

Warum der Rauchmelder piept

Kein Rauchmelder piept ohne Grund, daher sollten Sie ihn nicht einfach ausschalten. Zu unterscheiden ist zwischen

  • dem Alarmton, einem durchdringenden ununterbrochenen Piepton und der
  • dem Warnton, der auf eine leere Batterie hinweist.

 

Leider kommt es bei Rauchmeldern konstruktionsbedingt auch mal zu einem Fehlalarm. Die Geräte arbeiten meistens nach dem Streulichtprinzip. Eine Diode sendet Lichtstrahlen einer kleinen Kammer, der Rauchkammer, aus und ein Sensor empfängt das Licht. Sobald etwas zwischen Lichtquelle und Sensor gelangt, ertönt ein Alarmton.

Üblicherweise reagiert der Rauchwarnmelder nicht spezifisch auf Rauchpartikel, sondern auch auf Dämpfe aus der Küche oder kleine Insekten in der Rauchkammer.

Gute Rauchmelder haben eine Taste, über die Sie den Ton ausschalten können, der Melder bleibt aber in Funktion. Bei manchen Geräten können Sie nur die Batterie entnehmen, um den Ton zu stoppen.

Tipp: Reinigen Sie das Innere des Geräts, wenn es häufig zu einem Fehlalarm kommt.

Rauchmelder, wenn die Batterie leer ist, den Ton ausschalten

Der Ton ist nicht besonders laut, aber durchdringend. Zunächst ertönt er in längeren Abständen, aber diese werden kürzer und zum Schluss nervt der Rauchmelder erheblich. Es geht nur noch um die Frage. „Wie kann ich den Rauchmelder ausschalten?“. Eine schlechte Nachricht: Es gibt keine Möglichkeit beim Rauchmelder, wenn die Batterie leer wird, den Ton auszuschalten. Der Gesetzgeber schreibt vor, dass jeder Rauchmelder mindestens 30 Tage lang etwa alle 30 Sekunden piept, bevor die Batterie restlos leer ist.

In der Regel ertönt meist schon vor dieser Zeit gelegentlich ein Piepton. Tauschen Sie die Batterie spätestens, wenn der Ton in der Minute zweimal ertönt.

Wie kann ich den Rauchmelder ausschalten?

Hilfe, es piept! So können Sie den Rauchmelder ausschalten:

  • Üblicherweise haben Rauchmelder eine große Taste in der Mitte, die auch als Prüftaste dient. Diese stellt das Gerät aus, wenn Sie mehrere Sekunden darauf drücken. Spätestens nach 15 Minuten schaltet sich das Gerät wieder ein.
  • Manche Geräte haben einen sehr kleinen Knopf, den Sie mit einem Stift, einer Pinzette oder einer aufgebogenen Büroklammer drücken können.
  • Smarte Rauchmelder lassen sich über eine App auf dem Smartphone abstellen.

 

Hinweis: Sie können den Rauchwarnmelder nur kurzfristig deaktivieren, aber nicht dauerhaft ausschalten.

10-Jahres Rauchmelder piept ständig

Da auch in diesen Meldern die Batterie leer wird, ertönt ebenfalls der beschrieben kurze Warnton, der sich in regelmäßigen Abständen wiederholt, sobald die Batterie leer wird. Wenn also der 10-Jahres-Rauchmelder ständig piept, zeigt er, dass er bald keinen Strom mehr hat.

Auch bei hochwertigen Meldern von DS-Sicherheitstechnik dürfen Sie nicht erwarten, dass die Batterie garantiert 10 Jahre halten wird. Diese Frist ist ein Richtwert bei normalem Stromverbrauch des Warnmelders.

Dieser kann deutlich über der Norm liegen, wenn

  • Funkmelder häufig eine Verbindung bei einer geringen Stärke des Funknetzes aufrechterhalten,
  • häufig Fehlalarme ausgelöst werden
  • der Raum, in dem sich der Rauchmelder befindet, extrem kalt oder warm ist.

 

Tipp: Achten Sie beim Kauf von 10-Jahres Rauchmeldern auf Angaben über das Herstellungsdatum oder den Ablauf der Frist. Besonders Schnäppchen sind oft Ladenhüter, die bereits einige Jahre im Regal lagen und die darin befindliche Batterie ist nicht als neuwertig zu betrachten.

Gerne stehen wir Ihnen bei allen Fragen rund um das Thema Rauchmelder auch persönlich zur Verfügung und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Weitere Beiträge

Teilen Sie unseren Beitrag mit Ihren Freunden
Facebook
WhatsApp
LinkedIn

Wartung